Willkommen im Allgäu











 

Das Allgäu - eine der schönsten Regionen der Alpen. Erleben Sie auf allgaeu-ausflug die schönsten Ausflugsziele des Allgäu und wenn Sie mehr Lust auf das Allgäu bekommen haben, besuchen Sie doch die Allgäuseiten.

Allgäu - Das Ausflugsparadies

Neuschwanstein, kenne ich. Breitachklamm bekannt, Nebelhorn kennt doch jeder - Stopp! Wir zeigen Ihnen Ausflugsziele im Allgäu, die nicht in jedem Reiseführer beschrieben werden.
Geniessen Sie mit uns Ausflüge in "jungfräuliche" Gefilde im Allgäu.

Kennen Sie den Alpakahof bei Bad Bad Wurzach, Tiere in freier Wildbahn erleben, ohne Zäune und Gitter, einfach Streicheln? Kennen Sie den "Griechen" in Isny? Kennen Sie einen der atemberaubensten Ausblicke auf unser Alpenpanorama von der Alpe Beichelstein? Nein, dann sind Sie bei uns genau richtig...

Das Allgäu und seine Ausflugsziele
Das Allgäu zählt das ganze Jahr über gesehen zu der beliebtesten Touristenregion Deutschlands. Berge, Seen und Kurorte ziehen hunderttausende Gäste jährlich an. Geschätzt wird hier vor allem die Vielseitigkeit der Region. Man kann hier alle möglichen Sportarten ausüben, wie zum Beispiel jeglichen Wintersport, denn das Allgäu ist Deutschlands größtes Wintersportzentrum. Neben den sportlichen Angeboten der Region gibt es auch zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten, wie das Schloss Neuschwanstein.

Die Landschaft des Allgäus umfasst den Süden des bayerischen Schwabens, den ehemaligen Landkreis Wangen in Baden-Württemberg sowie einige Gemeinden aus Tirol. Man unterscheidet das Allgäu in vier Teilregionen: Ostallgäu, Oberallgäu, Unterallgäu und das Westallgäu. Die berühmten Allgäuer Alpen sind im Oberallgäu zu finden.
In der Region Allgäu leben etwa 560.000 Menschen. Der Name des Allgäus leitet sich vom althochdeutschen „alb“=Berg und dem mittelhochdeutschen „göu“= Landschaft ab. So kann man sagen, dass die Region übersetzt „Berglandschaft“ heißt.

Wer die Natur genießen möchte, für den ist das Allgäu genau das richtige Urlaubsziel.
Hier wird einem die Vielfältigkeit der Natur in jeder Art und Weise geboten. Von wunderschönen Seen über endlos grüne Wiesen bis hin zu unzähligen Bergen. Das alles hat das Allgäu für Sie zu bieten.
Die Allgäuer Berge sind eher im Süden der Region zu finden. Sie haben eine hohe touristische Bedeutung für das Allgäu. Sowohl im Winter als auch im Sommer werden alle Arten von Berg-und Wintersport hier betrieben.
Die Vielfalt der Allgäuer Seen prägt das Land ebenso wie seine Berge. Überall im Allgäu laden unzählige, traumhafte Seen zu einer kühlen Erfrischung, zum Wassersport oder einfach nur zum Entspannen ein.

Das wohl bekannteste Gebäude im Allgäu ist das Schloss Neuschwanstein. Dies war das Märchenschloss von König Ludwig, dem zweiten. Weit über eine Millionen Besucher jährlich kommen, um das traumhafte Schloss zu besichtigen. Erbaut wurde das königliche Schloss im Jahre 1868. Der damalige König von Bayern hatte dieses Schloss in der ruhigen Lage erbauen lassen, um einen Ort zu haben, an dem er sich von der Öffentlichkeit zurückziehen konnte.
Für jeden Allgäu-Besucher ist das Schloss wohl ein Pflichtbesuch, denn diesen traumhaften Rückblick in die Vergangenheit sollte jeder mal erlebt haben.

Die Breitachkamm ist ein besonderes Erlebnisziel für Naturliebhaber. Hier kann man über einen gesicherten Wanderweg tiefe Schluchten, glatt polierte Flanken, ausgeschliffene Wassermulden und viele weitere Gebilde bewundern. Diese sind während der letzten Jahrtausende durch die enorme Kraft des Wassers entstanden.

Ein weiteres wunderschönes altes Gebäude ist die Burg von Hohenschwangau. Diese wurde bei einer Wanderung des damals 18-jährigen Kronprinz Maximilian von Bayern entdeckt. Allerdings war die Burg in einem sehr schlechten Zustand. Dennoch entschloss er sich zum Kauf und lies die Burg wieder aufbauen. Von 1833 bis 1837 wurde die alte Burg also zu einem wunderschönen Wohnschloss ausgebaut.
Die traumhafte Burg aus der Romantik-Zeit wurde somit zum Vorbild für viele weitere darauf folgende Bauten.

Die Sturmannshöhle könnte auch ein Highlight ihres Besuchs im Allgäu werden. 300 Meter unter der Erde folgt man den mystischen Geschichten und Erzählungen aus der faszinierenden Welt der Urzeit. Über 120 Millionen Jahre alte Gesteinsformationen begleiten Sie auf dem Weg zum Drachentor, vorbei am Höhlendrachen bis zum Höhlenkessel. Das untere Stockwerk der Höhle besitzt einen tosenden Höhlenbach. Dieser ist seit einhundert Jahren über weitere 180 Treppenstufen zu erreichen. Sie ist also leicht zu begehen.
Für Fans der alten Geschichte der Menschheit ist die Sturmannshöhle ein absolutes Muss.

Eine weitere Reise in die Vergangenheit kann man im höchstgelegenen Freilichtmuseums Deutschland machen. Hier wird auf leicht verständliche Weise in mehreren Ausstellungsbereichen der Alltag von Allgäuer Bergbauern in Vergangenheit und Gegenwart gezeigt.
Der Rundgang durch das Museumsgelände bietet einen wundervollen Ausblick über die Gipfel der Allgäuer Alpen. Abwechslungsreiche Ausstellungsbereiche, der Museumsladen und der Museumsbauernhof lassen keine Langeweile aufkommen.

Für Sportbegeisterte hat das Allgäu ebenfalls viel zu bieten. Im Allgäu gibt es unzählige Skigebiete, die zum Skifahren oder zum Rodeln einladen. Hier kannst du alle möglichen Wintersportarten ausüben.
Doch nicht nur der Wintersport findet hier seine Fans. Auch lange Wanderwege durch die Alpen laden zu einem Spaziergang ein. Wenn man lieber Fahrrad fährt, kann man das auf einem der unzähligen Mountain Bike Strecken oder Rennradwegen im Allgäu tun.
Golffans kommen ebenfalls nicht zu kurz, denn überall im Allgäu sind riesige Golfplätze zu finden.

Insgesamt kann man sagen, dass man im Allgäu jede mögliche Sportart machen kann und viel verschieden Ausflugsmöglichkeiten angeboten bekommt.

News

If













Werbung:

 

  •  
  •  
  •